• Friedhelm Boschert

Ein neuer Blick auf's Geld

Aktualisiert: 4. Feb 2019

highlanderwealth.com/money-awakening


Haben Sie jemals Angst, Verwirrung oder Zweifel in Bezug auf Geld und Ihr finanzielles Leben erlebt? Na dann, willkommen im Club!


Geld bringt verwirrende Emotionen hervor, und es ist oft ein größeres Tabu als Sex. Wir wissen, dass das Ignorieren dieses wesentlichen Aspekts des modernen Lebens kein Rezept für langfristiges Wohlbefinden sein kann, aber es ist sehr häufig, dass wir Schmerzen und Schwierigkeiten mit unseren Finanzen in Verbindung bringen. Wir bei Highlander glauben, dass es möglich ist, das Drehbuch in diesem Teil unseres Lebens zu verändern und zu entdecken, wie man durch unsere Beziehung zum Geld wachsen, Erfolg und sogar Spaß haben kann.


Achtsame Finanz-Tools bieten einen Entdeckungsprozess, um die angeborene Weisheit über Geld, die bereits in Ihnen steckt, aufzudecken. Das Anzapfen der Intelligenz Ihres Körpers und Geistes liefert Ihnen alle Informationen, die Sie benötigen, um Ihr finanzielles Leben in eine Quelle persönlicher Stärke zu verwandeln, anstatt in einen Ort der Verwirrung und des Zweifels.  Diese Transformation der Erfahrung erfolgt nicht eins zu eins.  Vielmehr ist es ein Wandel in der Herangehensweise, der durch die Anwendung der einfachen Mindful Finance-Technik namens"Atmen, Fühlen, Sprechen" erleichtert werden kann.


Die meisten von uns versuchen zu vermeiden, über ihr persönliches finanzielles Leben nachdenken zu müssen. Doch das Geld ist so tief mit all unseren Aktivitäten und Beziehungen verwoben, dass es immer dort lauert und bereit ist, aus dem Käfig zu springen, in dem wir es einsperren wollten.


Man kann die Atmosphäre nicht eingrenzen, und in der modernen Welt ist die Atmosphäre des Lebens mit Geldangelegenheiten tief durchdrungen.


Wenn diese Geldbelange unvermeidlich werden, versuchen wir normalerweise, einen intellektuellen Plan zu entwerfen, um damit umzugehen. Der Versuch, lineares Denken, Logik, Mathematik und Lernen aus dem Lehrbuch anzuwenden, hat die meisten von uns dahin gebracht, wo wir heute sind, wenn es um Geld geht.  Für einige wenige Menschen hat dieser Ansatz eine gesunde, fundierte und aufschlussreiche Beziehung zur Rolle des Geldes in ihrem Leben entstehen lassen.  Für die meisten hat diese Methode jedoch nicht das ideale Verhältnis zum Geld geschaffen.  Tatsächlich dürfte dieser Ansatz einige wenig hilfreiche Geschichten bestätigen, die Menschen über sich in Bezug auf Geldfragen erzählen können.  Zwei Hauptthemen kommen dabei zur Sprache:


1. Mangelndes Wissen über Geld und

2. Unfähigkeit, die Situation zu ändern.


Es gibt so viele verschiedene Umstände, wie es Menschen gibt. Allerdings lassen sich die Schmerzpunkte rund um das Geld in der Regel auf ein wahrgenommenes Lerndefizit beim Thema selbst zurückführen und/oder auf das Gefühl, stecken geblieben zu sein.  Das manifestiert sich oft als Verwirrung über das, was zu tun ist, oder als Angst, Scham und Hoffnungslosigkeit.


Das Ziel von Mindful Finance ist es, das gewohnte Muster zu entschärfen, indem wir versuchen, unseren Weg durch unsere Geldangelegenheiten gedanklich zu bahnen, und einem Weg den Vorrang zu geben, von dem wir glauben, dass er uns zu einer Lösung führt.

Für viele Menschen klingt das verrückt.  Es scheint kontraintuitiv, dass wir - um herauszufinden, wie wir uns weniger um‘s Geld sorgen - eigentlich aufhören müssen, das Problem zu durchdenken.  Dennoch vertritt Mindful Finance diese Ansicht.


Wir haben uns daran gewöhnt, unsere persönlichen Erfahrungen bei der Arbeit mit Geld abzuschalten oder zu ignorieren. Damit haben wir die zuverlässigste Informationsquelle abgeschnitten, die wir über die Situation haben.  Diese Informationen erfordern nicht, dass wir mehr wissen müssen, als wir es jetzt tun, und zeigen uns, wie wir reagieren können, um Veränderungen herbeiführen zu können.


Die Mindful Finance-Technik, damit wir die Fähigkeit zur Lösung unserer Geldprobleme erlangen, wird als Achtsamkeit bezeichnet: Atmen, Fühlen, Sprechen. Diese Technik besteht aus 3 Schritten:


Atmen - Nehmen Sie sich einen Moment oder mehr Zeit, um sich auf Ihren Atem zu konzentrieren. Wie in der Meditation, einfach gleichmäßig atmen und Ihren Denkprozess entspannen. Dies hilft, Ihren Geist und Körper zu normalisieren und zu regulieren. Es schafft auch ein wenig Platz im Kopf, wodurch Schritt zwei möglich wird.

Fühlen- Mit dem mentalen Raum, der im ersten Schritt geschaffen wurde, können Sie Ihre Gefühle besser wahrnehmen. In diesem Fall sind sowohl körperliche als auch geistige Gefühle gemeint. Sie werden möglicherweise eine Anspannung in Bauch und Brust fühlen. Sie werden vielleicht angeregt sein. Oder Sie können eine Reihe von verschiedenen Empfindungen und Emotionen auf einmal spüren. Beim Fühlen gibt es keinen richtigen oder falschen Weg. Sie können behutsam und unvoreingenommen sein, wenn Sie zulassen alles zu akzeptieren, was Sie fühlen.

Sprechen - Mit dem Bewusstsein Ihrer Gefühle aus Schritt zwei können Sie sich selbst und anderen sagen, was Sie in der Situation fühlen. Dieser Schritt erfordert Mut. Der Schlüssel dazu ist, das mitzuteilen, was man fühlt, ohne es zu interpretieren oder zu verstehen. Das Bewusstsein und die Gespräche, die sich aus diesem Schritt ergeben, werden Sie zu den Antworten führen, die Sie in Bezug auf Ihre Geldprobleme suchen.


Kurz gesagt, die Technik des Atmens, Fühlens und Sprechens ist ein simpler (aber nicht unbedingt einfacher!) Weg, um die Intelligenz, die Sie bereits haben, zu nutzen, was Ihnen helfen wird, die Punkte rund um Ihre Sorgen in Geldangelegenheiten in Ihrem Leben durchzugehen.


Wir hoffen, dass Sie diese Technik einsetzen werden, in Meetings bei uns, bei Kaufentscheidungen, während Gesprächen mit Ihren Lieben und in anderen Situationen, in denen es um Geld geht.


Wir wünschen uns, dass es Ihnen Erfolg und Glück bringt.



0 Ansichten

Dr. Friedhelm Boschert

Martinstrasse 143

3400 Klosterneuburg

Tel. 0043/664/8163003

UID: ATU66090419

© 2018 by Friedhelm Boschert

Hast ist Zeitverschwendung-

Unsere innere Uhr tickt anders.

                                27. Januar 2019

Entscheidungen intelligenter Treffen -

Lernen wie unser Gehirn tickt.

07. Juli 2018

Money & Mind -

Wie unser Gehirn mit Geld umgeht

    02. Oktober 2018